Ausstellungen

Ausstellungskonzept Flyer

 

Ausstellungskonzept Flyer S.2

Die Fotografien

Aus dem Blickwinkel der Kunst-Fotografie nähert sich Anette Hammann insgesamt 30 exotischen Vogelexponaten aus der Sammlung des Senckenberg Naturmuseums. Es gelang ihr anhand sorgfältig ausgesuchter Detailaufnahmen buchstäblich, die Schönheit der Vogelfeder „ins Bild zu setzen“ und so für jeden Betrachter zugänglich zu machen.

Ergänzt um assoziative und zugleich informative Texte zu den einzelnen Motiven sowie kleinen Porträts der Arten entstand schließlich eine Bilderschau, die reine Ästheten ebenso anspricht wie Naturinteressierte. Und die Darstellung der zeitlosen Eleganz vom Vogelgefieder passt besonders gut ins Jahr 2010, dem internationalen Jahr der „Biodiversität“!

 

Vogelfedern – Kunstwerke der Natur

Sie sind flatterhaft und doch allgegenwärtig: Vögel gibt es in fast 10.000 Arten auf der Erde. Ob im heimischen Garten, in Wäldern und im Gebirge, in Wüstenregionen, in den Tropen, über den Weltmeeren oder an den Polen – die Gruppe der Gefiederten bevölkert (fast) alle Lebens- räume und begleiten den Menschen seit er denken kann.

Das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main be- herbergt mit fast 10 Prozent aller lebenden Arten die größte Vogelsammlung in Deutschland und eine der umfassendsten weltweit. Bei genauer Beobachtung lässt sich hier entdecken, mit welcher Meisterschaft sich die Natur auch als Künstler beweist. Denn der genaue Blick auf das Gefieder offenbart die Formenfülle und die grenzenlose Ästhetik der Federkleider. Sie sind vielleicht die besten Beispiele, wie Funktionalität und Schönheit in der Natur verschmelzen – und dokumentieren wie Streiflichter die Vielfalt der belebten Welt, die „Biodi-versität“.

 

Die Ausstellung besteht aus:

26 Fotografien 84 x 56 cm Querformat und 4 Fotografien 120 x 80 cm; Fotopapier auf 4 mm Dibond-Platten mit ange- brachten Haken sowie Bild- unterschriften und kleine Por- trätaufnahmen links unten.

Ein großes Eingangsbild (Hoch- format, Postergröße) sowie 4 Texttafeln (Hochformat, Pos- tergröße), ein Vogel-Objekt aus der Schausammlung des Senckenberg Naturmuseums und 20 Ausstellungskataloge zum Verkauf.

Die Künstlerin

Anette Hammann

Anette Hammann ist studierte Kunsthistorikerin und freie Fo- tografin. Zwei Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind Porträt- und Architekturaufnahmen.

In ihren Arbeiten zur aktuellen Ausstellung konnte sie Aspekte aus beiden Bereichen verbin- den. Denn mit den einzelnen Aufnahmen entstanden aus dem Abbild des Natürlichen und der Geometrie der Details ungewöhnliche, neue Motive von eigenem Reiz.